Permanent Make Up AUGENBRAUEN planen

So planen Sie richtig!

 

Sie planen eine Pigmentierung Ihrer Augenbrauen?
Egal, ob Sie sich für eine natürlich aussehende Härchenzeichnung, eine Ombré Schattierung oder Microshading entscheiden:

Wir bereiten Sie mit einigen Tipps darauf vor, damit Sie wissen, worauf Sie achten sollten und erklären Ihnen, was nach der Behandlung zu bedenken ist.

VOR der Behandlung

VOR der Behandlung

PMU Augenbrauen richtig planen

Vor jeder Behandlung bespricht Ihr Linergist® mit Ihnen den genauen Behandlungsablauf und den Kundenfragebogen.
Was aber können Sie tun, um sich im Vorfeld so gut wie möglich auf die Behandlung vorzubereiten?

Auf folgende Punkte sollten Sie VOR DER BEHANDLUNG achten:

  • Jede Pigmentierung erfordert in der Regel 2 Behandlungen im Zeitraum von 2 – 3 Wochen (der 2. Termin dient der Kontrolle und Nachbehandlung / Perfektionierung)
  • Am Tag vor der Behandlung und bis zur Behandlung keinen Alkohol trinken
  • Am Tag vor der Behandlung und bis zur Behandlung kein Aspirin oder sonstige blutverdünnende Medikamente (auch homöopathische) oder Nahrungsergänzungsmittel nehmen.
  • Sollten Sie regelmäßig blutverdünnende Medikamente einnehmen müssen, klären Sie unbedingt vorab mit Ihrem Arzt, ob eine PMU Behandlung möglich ist und ob Sie die Medikamente absetzen dürfen.
  • Kein übermäßiges Sonnenbaden, um Rötungen oder Sonnenbrand im Gesicht zu vermeiden
  • 6-8 Wochen lang vor der Behandlung kein Augenbrauenserum (Wachstumsseren) verwenden!

Grundsätzlich gilt

Krankheit

Wenn Sie unter einer Krankheit (akut oder chronisch) leiden und/oder regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, informieren Sie Ihre Pigmentiererin/Ihren Pigmentierer und halten Sie in jedem Fall auch Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt. In einigen Fällen ist eine Behandlung nicht möglich (Erkältung, Heuschnupfen, Grippe, Infektionen, Chemotherapie, blutverdünnende Medikamente, geschwächte Immunabwehr etc.).

Allergien

Sie leiden unter Allergien? Professionelle Permanent Make Up Studios besprechen dies mit Ihnen und bieten Ihnen an, im Vorfeld der Behandlung das PMU an einer kleinen, verdeckten Stelle zu testen. Auch kann Ihr Studio sich mit den Informationen aus Ihrem Allergiepass an das Unternehmen wenden, um Inhaltsstoffe gegebenenfalls abzuklären.

Schwangerschaft

In der Schwangerschaft und Stillzeit ist eine Permanent Make Up Behandlung nicht möglich/empfohlen. Der veränderte Hormonhaushalt kann zur Folge haben, dass Pigmente schlechter von der Haut aufgenommen werden, die Verträglichkeit kann schlechter sein und sollte es z. B. zu einer allergischen Reaktion kommen, kann die Gabe von Antibiotika notwendig werden (dies ist extrem selten, aber für uns geht die Sicherheit vor und daher pigmentieren wir in Schwangerschaft und Stillzeit nicht).

NACH der Behandlung

NACH der Behandlung

Kann ich nach der Behandlung gleich ausgehen?

Nach der Behandlung müssen Sie mit leichten Schwellungen (bei den Lippen auch mit stärkeren Schwellungen) und leichten Rötungen der Haut rechnen. In seltenen Fällen kann in den Stunden direkt nach der Behandlung noch ein wenig Lymphflüssigkeit austreten. Schwellungen klingen in der Regel innerhalb von 2 – 3 Stunden nach der Behandlung ab.

Da eine Long-Time-Liner Behandlung vergleichsweise sanft ist und sich in der Regel keine Krusten bilden (da die Haut z. B. nicht geschnitten/geritzt wird), sind Sie am Folgetag schon „gesellschaftsfähig“. In den 2 Wochen nach der Behandlung verspüren Sie eventuell ein leichtes Ziepen in der Haut, sie kann sich trocken anfühlen und aussehen.

Sie erhalten im Anschluss an Ihre Behandlung eine Pflegeanleitung sowie eine Produktempfehlung für die Tage nach der Behandlung. Weiterhin vereinbaren Sie auch Ihren Termin für eine Nachbehandlung, der idealerweise 2 – 3 Wochen nach der Erstpigmentierung stattfinden sollte.

 

Ich fahre kurz nach der Permanent Make Up Behandlung in den Urlaub, was sollte ich beachten?

Grundsätzlich empfehlen wir, eine Permanent Make Up Behandlung nicht kurz (2 – 3 Wochen) vor einem Urlaub durchzuführen:

  • In der Regel findet nach 2 – 3 Wochen ein Kontrolltermin mit Nachbehandlung statt.
  • Der Prozess der Abheilung ist mit Long-Time-Liner in der Regel zwar kürzer und die Haut wird weniger in Mitleidenschaft gezogen, dennoch sollten Sie einen Heilungsprozess von 2 Wochen einplanen.
  • Starke Sonneneinstrahlung, Salz- oder Chlorwasser, stark öl- oder fetthaltige Pflegeprodukte (z. B. auch in Sonnenschutz) können sich negativ auf den Heilungsprozess und die Farbentwicklung auswirken, die Farbe verblasst stärker und schneller.

VOR der Behandlung

NACH der Behandlung

Wussten Sie, dass …

LONG-TIME-LINER® berühmt für seine Pigmente ist?

Unsere Pigmentierfarben
  • werden weltweit in über vierzig Ländern eingesetzt
  • werden in Deutschland nach EU-Richtlinien entwickelt und produziert
  • haben eine ausgezeichnete Farbbrillianz und -Farbstabilität
  • haben ein geringes Allergiepotential
  • sind tierversuchsfrei

Wussten Sie, dass …

unsere Pigmentiergeräte zu den hochwertigsten am Markt gehören?

Unsere Pigmentiergeräte
  • pigmentieren absolut präzise
  • ermöglichen eine besonders hautschonende Pigmentierung
  • gewährleisten eine exakte Nadelführung
  • konturieren und schattieren äußerst sanft
  • bringen die Pigmentierfarbe gleichmäßig in die Haut
  • unterstützen einen kurzen Abheilungsprozess

Mehr erfahren über Long-Time-Liner

Sie interessieren sich für ein Permanent Make Up?
Kontaktieren Sie unser Beauty Institut in München unter:

LONG-TIME-LINER Beauty-Institut
Tal 18, 80331 München, Deutschland
Telefon: +49 (0)89 / 22 52 00
E-Mail: info@long-time-liner.com

Sie pigmentieren bereits und
möchten eine Aus- oder Weiterbildung starten?

Unter folgendem Link können Sie sich über unser gesamtes TÜV zertifiziertes Schulungsprogramm informieren:
https://www.long-time-liner.com/permanent-make-up-ausbildung/